Big Data auf Abwegen

Big Data machen es möglich, aufgrund der riesigen Datenberge, die es für jedes Individuum gibt, perfekt abgestimmte Vorschläge zu machen. Gigantische Serverfarmen beherbergen Algorithmen für künstliche Intelligenz, die passgenaue und unfehlbare Voraussagen über jeden ermöglichen. Die digitalen Superhirne lassen keinen Aspekt unberücksichtig und irren nie.

Und dann das: Neulich hat mir Xing eine Stelle vorgeschlagen, die fast perfekt für mich passt.

Es gibt nur ein winziges Problem: Ich bin 54 Jahre alt. Studiert hab ich schon vor über zwanzig Jahren.

Vielleicht sollte ich mich trotzdem bewerben, bloß um die verblüfften Gesichter in der Personalabteilung dieser Firma zu geniessen. Vielleicht liegt der Denkfehler aber auch bei mir und die suchen tatsächlich einen Praktikanten, der deutlich über fünfzig ist. In der heutigen Arbeitswelt kann man ja nie wissen.

Share
Dieser Beitrag wurde unter BigData, Computer, Internet, Lästerei, Nerviges, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*