Telekom reloaded

Ich hatte ja vor einiger Zeit von meinen tollen Erfahrungen mit der Telekom berichtet.

Inzwischen bin ich aus meinem Vertrag herausgekommen. Allerdings nicht, weil die Telekom ein Einsehen gehabt hätte oder sich gar um das Problem gekümmert hätte. Wiederholt habe ich die Hotline angerufen und die Sachlage dargelegt: Ich hatte einen Vertrag, ich bin umgezogen, die Telekom hat mir einen neuen Vertrag untergeschoben, ich habe widersprochen, die Telekom hat den Widerspruch irgendwann akzeptiert, ich habe fristgerecht gekündigt, die Telekom hat die Kündigung zum Endtermin des neuen, von mir nicht bestellten Vertrags akzeptiert.

Klingt verstehbar, aber das Ganze musste ich jedem der Mitarbeiter an der Hotline aufs Neue verklickern. Bei den ersten Telefonaten kam immer wieder das Versprechen, dass die ganze Sache geklärt würde. Irgendwann hat mir die Mitarbeiterin dann nur noch gesagt, dass die Sache „in Bearbeitung“ sei, aber absolut nicht, bis wann sie bearbeitet oder gar abschlossen würde. Dieses Jahr, dieses Jahrhundert, dieses Jahrtausend, innerhalb der Lebensdauer dieses Universums? Sie konnte oder wollte mir keine Frist nennen.

Wie bin ich aus dem Vertrag rausgekommen? Mit Hilfe eines Rechtsanwalts, das war der einzige Weg der noch blieb. Nach einem Schreiben dieses Anwalts hat die Telekom akzeptiert und jetzt bin ich draussen aus dem Vertrag. Lektion gelernt: Verträge im Telekomunikationsbereich schließe ich nur noch mit einer Kündigungsfrist von einem Monat ab.

Ich weiss, man soll im Internet nicht durchgehend groß schreiben, weil das quasi als Schreien gilt. Aber hier muss ich es doch mal so sagen: NIE WIEDER TELEKOM!

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Telekom reloaded

  1. Marcelo sagt:

    Der Facebook Like Button wuerde sich gut auf der Seite machen, oder finde ich ihn nur nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*